Migrationsmethode Big Bang

 

 

Aus alt mach neu 
der einfache Wechsel von Linux zu Exchange

Sie sind noch nicht auf dem neuesten Stand der Dinge? Ihre Daten befinden sich auf einem Linux-Server; Sie wickeln Ihren E-Mail Verkehr und die Verwaltung der Umgebung über Linux ab, oder sogar über einen Webhoster?

Alles sollte viel schneller, unkomplizierter und mit modernster Technik gehen – doch wann ist der richtige Zeitpunkt, um sicher und stressfrei zu wechseln, ohne den Verlust von Daten oder Störungen bei den täglichen Arbeitsabläufen?

 Wir helfen Ihnen – wechseln zu Ihrer neuen Exchange-Infrastruktur - egal wohin, ob Cloud oder On-Premise.

Zwei Wege führen zum Ziel…

  • OPTION 1 – der “Big Bang”

    Die Nutzer erhalten eine leere Mailbox auf dem Exchange Server, die Mailbox-Daten werden im Hintergrund übertragen. Sie arbeiten sofort über das neue Exchange-System.
    Auch im selten „Desaster-Fall“ (was ist das, durch die Umstellung?) können Sie ungestört weiterarbeiten, alle Daten werden sauber nachgezogen

  • OPTION 2

    Die Nutzer werden auf dem Exchange-Server angelegt, und Mailbox-Daten werden im Hintergrund übertragen. Sie arbeiten weiterhin auf dem Linux-Server. Erst wenn mindestens 95% der Daten übertragen sind, werden alle Nutzer umgestellt. Eine finale Synchronisation überträgt die restlichen Daten.
    Diese Option erlaubt es, Drittanwendungen (wie z.B. CRMs) erst später auf den neuen Mailserver umzustellen, da die Daten kontinuierlich vom alten Mailserver auf den neuen übertragen werden.

 Auf einen Blick:

  • Mit unserer Lösung zur Migration von Linux zu Exchange haben Sie ein einfach zu bedienendes Produkt, welches ganz ohne Auswirkungen auf den Geschäftsalltag den Wechsel zu dem marktführenden Mailsystem erlaubt.
  • Ob Big Bang oder die zweite Option – alle Daten werden zuverlässig auf dem Exchange-Server angelegt, ohne dass es für die Mitarbeiter zu Beeinträchtigungen während des Arbeitstages kommt. Die Anwendung über den Exchange Server ist unkompliziert und für jeden Nutzer gut nachzuvollziehen